Über die Region Westerwolde Groningen

Westerwolde - die reizvolle Region in Groningen

Westerwolde ist die südöstlichste Region der Provinz Groningen. Somit grenzt Westerwolde an der Ostseite an Deutschland. Westerwolde besteht aus einigen malerischen Dörfchen: Bellingwolde, Blijham, Onstwedde, Sellingen, Stadskanaal, Ter Apel, Vlagtwedde, Vriescheloo und Wedde. Die berühmten Festungsorte Oudeschans und Bourtange bilden im Norden bzw. im Süden jeweils die Grenzen der Region.

Die Landschaft

Westerwolde besticht durch eine reizvolle, kleinteilige Bachtallandschaft (der Flüsse Mussel Aa, Ruiten Aa und Westerwolder Aa) mit schönen Dörfchen, prachtvollen Bauernhöfen, grünen Wäldern, Heideflächen sowie Wiesen und Feldern mit wundervoller Flora und Fauna.

Hier steht die Wiege der Niederlande ...

In der Burg zu Wedde, der einzigen Burganlage in der Provinz Groningen, wurde die berühmte Schlacht von Heiligerlee geplant und vorbereitet. Diese Schlacht wurde im Achtzigjährigen Krieg zum ersten Sieg der Truppen von Wilhelm von Oranien. Eindrucksvolle Spuren der reichen Geschichte finden Sie auch in der Festung Bourtange und im Kreuzherrenkloster in Ter Apel, dem einzigen Landkloster Europas, das auch auf Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht.

Schätze entdecken ...

Die wundervolle Natur, die abwechslungsreichen, durch kleine Weiler verbundenen Landschaften und die reiche Geschichte machen Westerwolde zu einem wahren Kleinod.

Diese Seite teilen