Kloostertuin Ter Apel

Klostergarten Ter Apel

Wenn man vom Kreuzgang aus das Kloster Ter Apel betritt, ist es, als ob man in eine völlig andere Welt kommt. Hier warten kleine Beete, die von Buchsbaumhecken und schmalen Kieswegen gesäumt werden, auf den Besucher. Eine weitere Überraschung bilden die prachtvollen Farben und feinen Gerüche der zahlreichen Heil-, Küchen- und Färberkräuter, die im Garten zu finden sind. Die erhabene Stille im Kräutergarten des Klosters wird nur vom leisen Summen der Insekten unterbrochen.

Seit den sechziger Jahren werden innerhalb der Klostermauern Kräuter angepflanzt, aber die Grundlage für die heutige Kräutersammlung aus 160 Pflanzenarten legte 1974 Allie Eentjes, der letzte Verwalter und Bewohner des Klosters. Mit Unterstützung durch den Hortus in Haren kümmerte er sich bis 2009 um den Kräutergarten, weshalb sein Name noch immer sehr respektvoll im und in der Umgebung des Klosters genannt wird.

Sonntags ist der Kräutergarten wegen des Gottesdienstes nur von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kontakt

start navigatie

Unternehmen im Bereich

Diese Seite teilen