Klooster Ter Apel

Klooster Ter Apel

Im Jahr 1464 vermachte Jacobus Wiltingh, Pastor in Garrelsweer und Vikar in Loppersum, seinen Sitz Apell dem Orden vom Heiligen Kreuz unter der Bedingung, dass an dieser Stelle ein Kloster errichtet werden solle. So entstand in der Gegend Westerwolde ein neues Kloster, das den Namen Domus Novae Lucis erhielt, Haus des Neuen Lichtes. Das Kloster Ter Apel ist das größte erhaltene Kloster in Groningen und für Besucher zugänglich. Seit 1992 steht das Kloster auf der niederländischen Top-100-Liste der UNESCO.

Kontakt

start navigatie

Unternehmen im Bereich

Diese Seite teilen